Pfeil

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keyword: Pfeil

Links: Aggression, Amor, Bogen, Mitte, Phallus, Waffen

Definition: Der Pfeil (mhd., ahd. pfil Wurfspieß) ist ein Geschoss, das aus einem dünnen geraden Stab mit Spitze besteht und mit dem Bogen abgeschossen wird.

Information: Seit der jüngeren Altsteinzeit verwendeten die Menschen Pfeil und Bogen als Jagd- und Kriegswaffe.

Die Spann-Kraft des Bogens verbindet sich mit der leichten Beweglichkeit des Pfeils zu einer machtvollen Einheit. Aus sicherer Entfernung das Wild zu erlegen oder den bedrohlichen Feind töten zu können, das ist für den Menschen seit alters eine faszinierende Vorstellung.

Interpretation: Die überraschende Plötzlichkeit des lautlos aus dem dunklen Hintergrund hervorschnellenden Pfeiles, der verwundet oder tötet, machte ihn auch zu einem Symbol aller Schicksalsereignisse und seelischen Vorgänge, die uns blitzartig und unerwartet treffen und betroffen machen: sei es der Tod, die Liebe und der mit ihr verbundene (Herz) Schmerz, ein intuitiver Einfall (Intuition), die Erleuchtung oder auch nur eine plötzliche merkwürdige Laune oder Verstimmung. Verliebte werden von den durchdringenden Liebesp. en Amors getroffen. Von einem Pfeil durchbohrte Herzen auf Baumrinden gelten als Zeichen eines Liebesbundes. Pfeile können die Sonnenstrahlen (Pfeile Apollos) und im Zusammenhang mit Wettergottheiten Blitze versinnbildlichen.

Bei Naturvölkern gibt es die weit verbreitete Vorstellung, dass Krankheiten dadurch entstehen, dass sie von Göttern und Dämonen oder auch übel wollenden Menschen wie Pfeile abgeschossen werden. Auch wir können durchaus noch etwas von dieser schwarzen Seelenmagie im Alltag erleben. So kann es uns im wahrsten Sinne des Wortes "kränken", wenn uns aggressive Menschen mit ihren "spitzen" Bemerkungen, ironischen "Sticheleien" und "giftigen" Blicken "verletzen".

Die hohe Geschwindigkeit des Pfeilschusses spielt auch bei der Konstruktion und Bezeichnung schneller Fahr- und Flugzeuge eine Rolle. In der Bildzeichensprache, auf Verkehrsschildern, Landkarten oder bei Lexikoneinträgen zeigt der Pfeil eine Richtung an oder verweist auf eine andere Stelle.

Insgesamt symbolisert der Pfeil also aggressiv-eindringende (phallische) Energie, Geduld, Konzentration, Zielsicherheit, Schnelligkeit und Zielstrebigkeit. Pfeil und Bogen als Einheit können aber auch auf das Wechselspiel zwischen ziel orientierter Anspannung und vertrauensvollem Entspannen und Loslassen hinweisen, wie es sich in jedem schöpferischen Lebensprozess zeigt. Im japanischen Zen führt deshalb die Kunst des Bogenschießens den übenden Schüler zur Sammlung und Meditation, zur Disziplin und Gelassenheit und zum Leben aus der eigenen Mitte.

Literatur: Standard

Autor: Müller, Lutz

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge