Leiter

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keyword: Leiter

Links: Abstieg, Aufstieg, Berg, Himmel, Oben, Treppe

Definition: Die Leiter (ahd. leitara lehnen, eigtl. die Angelehnte; mhd. leiter[e]) ist ein Gerät aus Holz oder Metall mit Sprossen, die links und rechts in zwei Holme eingepasst sind. Sie steht entweder auf dem Boden oder ist, als Strickleiter, aufgehängt und dient dem Hinauf- und Hinabsteigen.

Information: Keine

Interpretation: Die Leiter gilt im Christentum als Symbol einer Verbindung zwischen Himmel und Erde und enthält die Möglichkeit, in den Himmel emporzusteigen. Über sie findet die Kommunikation zwischen Mensch und Gott statt. Die Leiter, die ursprünglich im Paradies stand, ging durch den Sündenfall verloren. In der Bibel wird Jakobs Himmelleiter erwähnt, an der die Engel auf- und niedersteigen, ein Symbol für die lebendige Beziehung zwischen Gott und Mensch.

In der christlichen Kunst begegnet häufig die Tugendleiter auf der die tugendhaften Menschen, allseits von Dämonen bedroht, Stufe für Stufe nach oben gelangen, wobei die Anzahl der Sprossen oft einer heiligen Zahl, insbesondere der Sieben, entspricht.

Sie führt weiterhin von einer Ebene zur anderen oder von einer Daseinsform zur anderen, von der Finsternis zum Licht, vom Tod zur Unsterblichkeit, als Übergang durch den Tod in eine andere Welt.

Auch im außerkirchlichen Bereich wird die Leiter als Verbindung zu höheren Sphären dargestellt. Die Personifikation der Philosophie als einer der freien Künste wird mit einer Leiter auf der Brust dargestellt. Die Karriereleiter versinnbildlicht das Emporsteigen an der Leiter des Erfolges.

Die Leiter ist ganz allgemein Symbol des Aufstiegs, der Steigerung, der (Höher-)Entwicklung, der Individuation zu höherer Einsicht und Bewusstheit.

Literatur: Standard

Autor: N. N.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge