V (Buchstabe)

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keyword: V - Buchstabe

Links: Alphabet, Auge, Bewusstsein, Bild, Botschaft, Brief, Erkenntnis, Logos-Prinzip, Lesen, Medium, Runen, Schrift, Sinn, Sprache, Symbol, Wort

Definition: V ist der 22. Buchstabe des deutschen Alphabets und steht in der Häufigkeit seines Gebrauchs in deutschen Texten an 22. Stelle.

Information: Der Buchstabe V hat seinen Ursprung wie auch das U, W und Y im phönizischen Waw, das in y-Form dargestellt wurde. Die Westgriechen übernahmen den uau-laut der Phönizier und trennten dem Y den senkrechten Strich ab. Der Buchstaben wurde in dieser Gestalt von den Etruskern und Römern übernommen. Das V war im Lateinischen ursprünglich als Vokal U und als Konsonant V im Einsatz. Zunächst glich der Buchstabe dem heutigen V, ab dem 4. Jh. einem U, erst im 17. Jh. wurden die beiden Buchstaben endgültig voneinander getrennt. Auch in seiner Aussprache machte der Buchstabe große Wandlungen durch. Bei den Phöniziern und Römern der klassischen Zeit war es ein uau-Laut. Im 5. Jh. hatte er sich durch eine Lautverschiebung in einen we-Laut verwandelt. Im Althochdeutschen schrieb man Wörter, die heute mit einem V geschrieben werden, mit einem F. Im Mittelalter hingegen verschwand das F aus der deutschen Schreibweise und das V trat an seine Stelle. Diese Entwicklung wurde jedoch wieder rückgängig gemacht, so waren im 15. Jh. fast alle V-Wörter wieder aus dem deutschen Wortschatz verschwunden. Das Deutsche und das Holländische sind die einzigen Sprachen, die das V meistens als f-Laut und nur selten als we-Laut aussprechen.

Das römische Zahlzeichen V steht für 5, es ist die Halbierung des Zeichens X, das für 10 steht. V ist das chemische Zeichen für das Element Vanadium, in der Geometrie ist es das Formelzeichen für den Rauminhalt (Volumen), in der Physik steht V für Vakuum und es stellt das Symbol für Volt, die Einheit der elektrischen Spannung, dar. Die Zeilen eines Gedichtes werden mit V. (Vers) abgekürzt und v. ist gebräuchlich, um die Wörter von, vom oder vor abzukürzen.

Interpretation: Der britische Premier Winston Churchill erfand im Zweiten Weltkrieg sein berühmtes Fingerzeichen V, bei dem Zeige- und Mittelfinger senkrecht von der Faust abgespreizt werden. Es steht für Victory (Sieg) und sollte an den Durchhaltewillen seiner Landsleute appellieren.

Literatur: Standard

Autor: Müller, Anette

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge