Standardliteratur

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam, K.-U.: (2006): Therapeutisches Arbeiten mit Träumen. Theorie und Praxis der Traumarbeit. Berlin: Springer
Adam, K.-U.: (2011): Therapeutisches Arbeiten mit dem Ich. Denken, Fühlen, Empfinden, Intuieren - die vier Orientierungsfunktionen. Stuttgart: opus magnum
Aeppli, Ernst (1943): Der Traum und seine Deutung. Zürich: Rascher
Ammann, Adolf N. (1978): Aktive Imagination. Olten: Walter
Ammann, Ruth (1989): Heilende Bilder der Seele. Das Sandspiel – der schöpferische Weg der Persönlichkeitsentwicklung. München: Kösel

Baer, Udo (2011): Gefühlssterne, Angstfresser, Verwandlungsbilder: Kunst- und Gestaltungstherapeutische Methoden und Modelle. Neukirchen: Affenköni
Banzhaf, Hajo (1997): Der Mensch in seinen Elementen. München: Goldmann
Banzhaf, Hajo (1997): Tarot und die Reise des Helden. Der mythologische Schlüssel zu den Großen Arkana. München: Hugendubel
Banzhaf, Hajo (2006): Symbolik und Bedeutung der Zahlen. München: Goldmann
Barz, Ellynor (2005): Götter und Planeten. Grundlagen archetypischer Astrologie. Stuttgart: opus magnum
Bauer, Wolfgang / Dümotz, Irmtraud / Golowin, Sergius (1980): Lexikon der Symbole. Wiesbaden: Fourier
Becker, Udo (1992): Lexikon der Symbole. Freiburg-Basel-Wien: Herder
Behringer, Hans Gerhard (1997): Die Heilkraft der Feste: der Jahreskreis als Lebenshilfe. München: Kösel-Claudius
Beit, Hedwig von (1971): Symbolik des Märchens. 3 Bde. Bern: Francke (1952-1957)
Bellinger Gerhard J. (2005): Lexikon der Mythologie. Erftstadt : Area
Benedetti, Gaetano; Rauchfleisch, Udo (Hrsg.) (1981): Welt der Symbole. Interdisziplinäre Aspekte des Symbolverständnisses. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht
Benedikt, Heinrich E.: Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg. Band 1. Farbe, Zahl, Ton und Wort als Tore zu Seele und Geist. Freiburg i. Br.: Bauer, 1985
Benedikt, Heinrich E.: Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg. Band 2. Der Lebensbaum: Spiegel des Kosmos und der Menschen. Freiburg i. Br.: Bauer, 1988
Betz, Otto (1989): Das Geheimnis der Zahlen. Stuttgart: Kreuz
Betz, Otto (1991): Der Leib als sichtbare Seele. Stuttgart: Kreuz
Betz, Otto (1992): In geheimnisvoller Ordnung. Urformen und Symbole des Lebens. München: Kösel
Betz, Otto (1999): Labyrinth des Lebens. Freiburg: Herder
Betz, Otto (2009): Elementare Symbole. Zur tieferen Wahrnehmung des Lebens. Freiburg: Herder
Beuchert, Marianne (2001): Symbolik der Pflanzen. Frankfurt: Insel 2001
Biedermann, Hans (1986): Handlexikon der magischen Künste. Graz: Akademische Druck- und Verlagsanstalt
Biedermann, Hans (1999): Knaurs Lexikon der Symbole. München Knaur
Bittlinger, Arnold (1995): Das Geheimnis der christlichen Feste. München: Kösel
Bolen, Jean Shinoda (1986): Göttinnen in jeder Frau. Psychologie einer neuen Weiblichkeit. Basel: Sphinx
Bolen, Jean Shinoda (1991): Götter in jedem Mann. Besser verstehen, wie Männer leben und lieben. Basel: Sphinx
Bolle, Ralf (2007): Das sogenannte Innere Kind (hrsg. zusammen mit Herbold, Willy; Sachsse, Ulrich; Reichel, Anja-Maria. Stuttgart: Schattauer
Bolte, Johannes, Polivka, Georg (1913): Anmerkungen zu den Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm. Leipzig: Dieterischsche Verlagsbuchhandlung
Briendl, Linda (2008): Bilder als Sprache der Seele: Sich selbst entdecken durch Malen und Gestalten. Düsseldorf: Patmos
Brockhaus: Der Brockhaus multimedial 2007. Gütersloh: Brockhaus
Bächtold-Stäubli, Hanns (Hrsg.) (1987): Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens. 10 Bde. Unveränd. photomech. Nachdr. der Ausg. Berlin-Leipzig 1927-1942. Unter Mitwirkung von Eduard Hoffmann-Krayer mit einem Vorwort vonChristoph Daxelmüller. Berlin-New York: Walter de Gruyter

Campbell, Joseph (1978): Der Heros in tausend Gestalten. Frankfurt: Suhrkamp
Campbell, Joseph (1992): Die Mitte ist überall. Die Sprache von Mythos, Religion und Kunst. München: Kösel
Campbell, Joseph (1993): Mythen der Menschheit. München: Kösel
Campbell, Joseph (1994): Die Kraft der Mythen. Bilder der Seele im Leben des Menschen. Zürich: Artemis
Cassirer, Ernst (1994): Philosophie der symbolischen Formen. 5 Bände. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Cassirer, Ernst: Philosophie der symbolischen Formen. 5 Bände. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1994
Cavendish, Richard (Hrsg.) (1970 ff.): Man, Myth and Magic. An illustrated Encyclopdedia of the supernatural. New York: Marshall Cavendish Corp
Chevalier, Jean (1982); Gheerbrant, Alain: Dictionnaire des Symboles, Mythes, Reves, Coutumes, Gestes, Formes, Figures, Couleurs, Nombres. Paris: Ed. Robert Klaffont et Ed. Jupiter
Clarus, Ingeborg (1986): Odysseus und Oidipus. Wege und Umwege der Seele. Fellbach: Bonz
Clarus, Ingeborg (1990): Du stirbst, damit du lebst. Ägyptische Mythologie in tiefenpsychologischer Sicht. Fellbach: Bonz
Cooper, Jean C. (1986): Illustriertes Lexikon der traditionellen Symbole. Übersetzung aus dem Englischen von Gudrun und Matthias Middell. Wiesbaden: Drei Lilien

Daniel, Rosmarie (1993): Archetypische Signaturen im unbewussten Malprozess. Fellbach: Bonz
Dieckmann, Hans (1974): Individuation in den Märchen aus 1001 Nacht. Bonz-Verlag, Fellbach-Öffingen
Dieckmann, Hans (1978): Gelebte Märchen. Hildesheim: Gerstenberg
Dieckmann, Hans (1980): Träume als Sprache der Seele. Einführung in die Traumdeutung der Analytischen Psychologie C. G. Jungs. Fellbach: Bonz
Dieckmann, Hans (1981): Archetypische Symbolik in der modernen Kunst. Hildesheim: Gerstenberg. Neuauflage der darin enthaltenen Aufsätze von Dieckmann 2002 bei [url]www.opusmagnum.de[/url]
Dorst, Brigitte (2007): Therapeutisches Arbeiten mit Symbolen. Wege in die innere Bilderwelt. Stuttgart: Kohlhammer
Drewermann, Eugen (1985): Tiefenpsychologie und Exegese. Band 1: Die Wahrheit der Formen. Traum, Mythos, Märchen, Sage und Legende. Band 2: Die Wahrheit der Werke und der Worte. Wunder, Vision, Weissagung, Apokalypse, Geschichte, Gleichnis. Olten: Walter
Drewermann, Eugen (1992): Lieb Schwesterlein, lass mich herein. Grimms Märchen tiefenpsychologisch gedeutet. München: dtv
Drewermann, Eugen (1992): Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter. Grimms Märchen tiefenpsychologisch gedeutet. München: dtv, 1992
Duden (1996 ff.): Der Duden in 12 Bänden. Mannheim: Dudenverlag
Duden (2005): Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Mannheim: Bibliographisches Institut und Brockhaus

Eberhard, Wolfram (1983): Lexikon chinesischer Symbole. Köln: Diederich
Edinger, Edward (1990): Der Weg der Seele. Der psychotherapeutische Prozess im Spiegel der Alchemie. München. Kösel
Elder, George (1996): The Body. An Encyclopedia of Archetypal Symbolism. Volume 2. Boston: Shambhala
Eliade, Mircea (1961): Das Mysterium der Wiedergeburt. Initiationsriten. Zürich: Rascher
Eliade, Mircea (1961): Mythen, Träume und Mysterien. Salzburg: Müller
Eliade, Mircea (1975): Schamanismus und archaische Ekstasetechnik. Frankfurt: Suhrkamp
Eliade, Mircea (1977): Die Schöpfungsmythen. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft
Eliade, Mircea (1978): Geschichte der religiösen Ideen. Freiburg-Basel-Wien: Herder
Eliade, Mircea (1980): Schmiede und Alchemisten. Stuttgart: Klett-Cotta
Eliade, Mircea (1994): Die Religionen und das Heilige. Elemente der Religionsgeschichte. Frankfurt: Insel
Ermann, Michael (Hrsg.) (1983): Der Traum in Psychoanalyse und analytischer Psychotherapie. Berlin: Springer
Estes, Estés, Clarissa Pinkola (1992): Die Wolfsfrau. Die Kraft der weiblichen Ur-Instinkte. München: Heyne

Flöttmann, Holger B. (1998): Träume zeigen neue Wege. Systematik der Traumsymbole. Stuttgart: Kohlhammer
Forstner, Dorothea (1986): Die Welt der christlichen Symbole. Innsbruck, Wien: Tyrolia
Franz, Marie-Louise von (1977): Das Weibliche im Märchen. Stuttgart: Bonz
Franz, Marie-Louise von (1980): Die Graalslegende (Gralslegende) in psychologischer Sicht. Olten: Walter
Franz, Marie-Louise von (1984): Traum und Tod. Was uns die Träume Sterbender sagen. München: Kösel
Franz, Marie-Louise von (1985a): Die Suche nach dem Selbst. Individuation im Märchen. München: Kösel
Franz, Marie-Louise von (1985b): Der Schatten und das Böse im Märchen. München: Kösel
Franz, Marie-Louise von (1985c): Psychologische Märcheninterpretation. München: Knaur
Franz, Marie-Louise von (1986): Erlösungsmotive im Märchen. München: Kösel
Franz, Marie-Louise von (1987a): Der ewige Jüngling: der Puer aeternus und der kreative Genius im Erwachsenen. München: Kösel
Franz, Marie-Louise von (1987b): Wissen aus der Tiefe. Über Orakel und Synchronizität. München: Kösel
Franz, Marie-Louise von (1990): Zahl und Zeit. Stuttgart: Klett-Cotta
Franz, Marie-Louise von (1996): C.G. Jung. Sein Mythos in unserer Zeit. Zürich/Düsseldorf: Walter
Franzke, Erich (1983): Der Mensch und sein Gestaltungserleben. Psychotherapeutische Nutzung kreativer Arbeitsweisen. Bern: Huber
Frazer, James George (1928): Der goldene Zweig. Das Geheimnis von Glauben und Sitten der Völker. Übersetzung durch Helen von Bauer. Leipzig: C.L. Hirschfeld
Freud, Sigmund: Die Traumdeutung. Frankfurt: Fischer 1989
Frick, Eckhard; Bruno Lautenschlager (2008): Auf Unendliches bezogen. Spirituelle Entdeckungen bei C. G. Jung. München: Kösel
Frick, Eckhard; Margret Fühles (2009) Schöpferisch im Spiel vor Gott. Würzburg: Echter
Fromm, Erich (1980): Märchen, Mythen, Träume. Eine Einführung in das Verständnis einer vergessenen Sprache. Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt

Gier, Renate (2004): Die Bildsprache der ersten Jahre verstehen. München: Kösel
Gimbutas, Marija (1995): Die Sprache der Göttin. Frankfurt am Main: Zweitausendeins
Gimbutas, Marija (2010): Göttinnen und Götter im Alten Europa: Mythen und Kultbilder 6500 bis 3500 v. Chr. Uhlstädt-Kirchhasel: Arun
Grimm, Jacob, Grimm, Wilhelm (2005): Der digitale Grimm. Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm; elektronische Bearbeitung der Erstausgabe. Frankfurt am Main: Zweitausendeins
Grimm, Jacob: Deutsche Mythologie (1965). 3 Bde. Unveränd., reprograf. Nachdr. der Berliner Ausg. 1875-1878. Besorgt und herausgegeben von Elard HugoMeyer. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft

Hark, Helmut (1980): Religiöse Traumsymbolik. Die Bedeutung der religiösen Traumsymbolik für die religiöse Erfahrung. Frankfurt: Lang
Hark, Helmut (1987): Träume vom Tod. Trauerarbeit und seelische Wandlung. Stuttgart: Kreuz
Hark, Helmut (2000): Die Heilkraft der Träume. Die Kreativitität des Unbewussten nutzen. München: Kösel
Hark, Helmut (2002): Kollektive Träume. Düsseldorf/Zürich: Walter
Hark, Helmut (2004): Heilkräfte im Lebensbaum. Ein praktisches Übungsbuch für Selbsthilfe und Therapie. Stuttgart: opus magnum
Hark, Helmut (2007): Mit den Engeln gehen. Die Botschaft unserer spirituellen Begleiter. Stuttgart: opus magnum

Harnisch, Günter (2003): Inspiration und Kraft der Symbole. Freiburg: Herder
Harnisch, Günter (2007): Herders großes Traumlexikon: 1500 Traumsymbole von A - Z. Freiburg: Herder
Hederich, Benjamin (1996): Gründliches mythologisches Lexikon. Reprograph. Nachdr. [der Ausg.] Leipzig, Gleditsch, 1770. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft
Heinz-Mohr, Gerd (1998): Lexikon der Symbole, Bilder und Zeichen der christlichen Kunst. Müchen: Diederichs
Hillmann, James (1979): Am Anfang war das Bild. München: Kösel
Hoffmann, Kaye (1984): Tanz, Trance, Transformation. München: Dianus-Trikon
Holzapfel, Otto (2000): Lexikon der abendländischen Mythologie. Freiburg. Herder

I Ging. Das Buch der Wandlungen (1972). Aus dem Chinesischen übertragen und erläutert von Richard Wilhelm. Düsseldorf: Eugen Diederichs

Jacobi, Jolande (1969): Vom Bilderreich der Seele. Olten: Walter
Jacoby, Mario (1980): Sehnsucht nach dem Paradies. Fellbach: Bonz. Neu herausgegeben Stuttgart: opuzs magnum 2002
Jacoby, Mario; Kast, Verena; Riedel, Ingrid (1978): Das Böse im Märchen. Fellbach: Bonz
Jaffé, Aniela (1978): Bilder und Symbole. E. T. A. Hoffmanns Märchen „Der goldene Topf“. Hildesheim: Gerstenberg
Johnson, Robert (1995): Bilder der Seele. Traumarbeit und aktive Imagination. München: Hugendubel
Jung, C. G. (1971 ff.): Gesammelte Werke. Olten: Walter
Jung, C. G. et al. (1968): Der Mensch und seine Symbole. Olten: Walter
Jung, C. G., Jaffé, A. (Hg.) (1962): Erinnerungen, Träume, Gedanken von C.G. Jung. Aufgezeichnet und hg. von Aniela Jaffé. Olten: Walter
Jung, C. G.: Traumanalyse (1991). Nach Aufzeichnungen der Seminare, 1928–1930. Hrsg. William McGuire. Olten: Walter

Kalff, Dora (1966): Das Sandspiel. Zürich: Rascher
Kast, Verena (1982): Wege aus Angst und Symbiose. Märchen psychologisch gedeutet. Olten: Walter
Kast, Verena (1984): Paare. Beziehungsphantasien oder Wie Götter sich in Menschen spiegeln. Stuttgart: Kreuz
Kast, Verena (1985): Wege zur Autonomie. Märchen psychologisch gedeutet. Olten: Walter
Kast, Verena (1988): Imagination als Raum der Freiheit. Dialog zwischen Ich und Un­bewusstem. Olten: Walter
Kast, Verena (1989): Märchen als Therapie. München: dtv
Kast, Verena (1990): Die Dynamik der Symbole. Grundlagen der Jungschen Psychotherapie. Olten: Walter
Kast, Verena (1995): Mann und Frau im Märchen.München: dtv
Kast, Verena (2001): Liebe im Märchen. Krummwisch: Königsfurt
Kast, Verena (2006): Träume. Die geheimnisvolle Sprache des Unbewussten. Düsseldorf: Walter
Kaufmann, Rolf (2006): Alte und neue Religiosität. ABC einer Metamorphose. Stuttgart: opus magnum
Kaufmann, Rolf (2006): Das ewig Christliche. Glaubensbekenntnis und Mythos. Stuttgart: opus magnum
Kaufmann, Rolf (2006): Die Hölle. Eine neue Reise in die Unterwelt. Stuttgart: opus magnum
Kaufmann, Rolf (2011): Am Puls der Evolution. Drei Träume von C. G. Jung. Stuttgart: opus magnum
Kerényi, Karl (1977): Die Mythologie der Griechen. München. DTV
Knoll, Dieter; Müller, Lutz; Schwarz, Joachim (1993): Verborgene Wirklichkeiten. Symbole im Alltag, in Politik, Kunst, Religion und Psychotherapie. Diareihe und Begleitbuch. Stuttgart: Evangelische Medienzentrale
Krapp, Manfred (2011): Ich-Du-Wir. Zur bildnerischen Symbolik von therapeutischen Transformationsprozessen in Gruppen. Stuttgart: opus magnum

Laiblin, Wilhelm (1975): Märchenforschung und Tiefenpsychologie. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Laitenberger, Diethild (1991): Leben mit der Wolfsnatur. Der Weg zu ganzheitlichem Erziehen. Olten: Walter. Neuherausgabe: Stuttgart: opus magnum
Lander, Hilda-Maria; Zohner, Maria-Regina (1993): Meditatives Tanzen. Stuttgart: Kreuz
Leuner, Hanscarl (1985): Lehrbuch des Katathymen Bilderlebens. Grundstufe, Mittelstufe, Oberstufe. Bern: Huber
Leuner, Hanscarl; Kottje-Birnbacher, Leonore; Sachsse, Ulrich; Wächter, Martin (1986): Gruppenimagination. Gruppentherapie mit dem Katathymen Bilderleben. Bern: Huber
Lurker, Manfred (1984): Lexikon der Götter und Dämonen. Namen – Funktionen – Symbole / Attribute. Stuttgart: Kröner
Lurker, Manfred (1984): Symbol, Mythos und Legende in der Kunst. Die symbolische Aussage in Malerei, Plastik und Architektur. Baden-Baden: Koerner
Lurker, Manfred (1987): Lexikon der Götter und Symbole der alten Ägypter. Handbuch dermystischen und magischen Welt Ägyptens. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Lurker, Manfred (1990): Die Botschaft der Symbole. In Mythen, Kulturen und Religionen. München: Kösel
Lurker, Manfred (1991): Wörterbuch der Symbolik. Stuttgart: Kröner

Meier, C. A. (1972): Die Bedeutung des Traumes. Olten: Walter
Meier-Seethaler, Carola (2004): Von der göttlichen Löwin zum Wahrzeichen männlicher Macht. Ursprung und Wandel großer Symbole, Stuttgart: opus magnum
Mertens, Wolfgang (2003): Traum und Traumdeutung. München: Beck
Metzner, Ralph (1987): Hineingehen. Wegmarken zur Transformation. Freiburg: Bauer, 1987
Microsoft: Encarta 2007
Mindell, Arnold (1986): Der Leib und die Träume. Prozessorientierte Psychologie in der Praxis. Paderborn: Junfermann
Moon, Beverly (1991): Encyclopedia of Archetypal Symbolism, Volume 1. Boston: Shambhala
Morris, Desmond: Körpersignale. Bodywatching. München: Heyne, 1986
Moser, Bruno (1986): Bilder, Zeichen und Gebärden. Die Welt der Symbole. München: Südwest
Müller, Lutz (1989): Magie. Symbolik der hermetischen Geheimwissenschaften. Stuttgart: Kreuz, Neuauflage Stuttgart: opus magnum 2012
Müller, Lutz (2011): Das tapfere Schneiderlein. Lebenskunst mit List und Pfiff. Stuttgart: opus magnum
Müller, Lutz (2011): Des Kaisers neue Kleider. Sich mit dem eigenen Schatten anfreunden und zum wahren Selbst finden. Stuttgart: opus magnum
Müller, Lutz (2011): Trotzdem ist die Welt ein Rosengarten. Zum Glück des Seins erwachen und das Wunder des Lebens feiern. Stuttgart: opus magnum
Müller, Lutz (2012): Der Held. Jeder ist dazu geboren. Stuttgart: opus magnum
Müller, Lutz (2012): Lebe Dein Bestes. Die Quintessenz der Selbst-Verwirklichung und Lebenskunst. Stuttgart: opus magnum
Müller, Lutz (2012): Suche nach dem Zauberwort. Identität und schöpferisches Leben. Dargestellt am Beispiel der „Unendlichen Geschichte“ von Michael Ende. Stuttgart: opus magnum
Müller, Lutz, Knoll, Dieter (2007): Ins Innere der Dinge schauen. Arbeit mit Symbolen in Alltag und Therapie. Düsseldorf: Patmos. Neuauflage Stuttgart: opus magnum2012
Müller, Lutz; Müller, Anette (2007): Wörterbuch der Analytischen Psychologie. Düsseldorf: Patmo

Neumann, Erich (1949, 2004): Ursprungsgeschichte des Bewußtseins. Düsseldorf: Walter
Neumann, Erich (1954): Kunst und schöpferisches Unbewusstes. Zürich: Rascher 1954, Neuauflage Zürich: Daimon, 1980
Neumann, Erich (1959): Der schöpferische Mensch. Zürich: Rhein-Verlag, 1959, Neuherausgabe: Stuttgart: opus magnum, 2004
Neumann, Erich: Die Große Mutter (1956, 2003). Der Archetyp des Großen Weiblichen. Zürich: Rhein, 1956
Nichols, Sallie (1984): Die Psychologie des Tarot. Tarot als Weg zur Selbsterkenntnis nach der Archetypenlehre C. G. Jungs. Interlaken: Ansata

Oaklander, Violet (1988): Gestalttherapie mit Kindern und Jugendlichen. Stuttgart: Klett-Cotta
Obleser, Horst (1997): Odin: psychologischer Streifzug durch die germanische Mythologie. Waiblingen: Stendel
Obleser, Horst (1998): Gilgamesch: ein Weg zum Selbst. Waiblingen: Stendel
Obleser, Horst (2000): Parzival und der Gral: eine Initiationsweg und seine Bedeutung. Krummwisch: Königsfurt

Peter-Bolander, Martina (1992): Tanz und Imagination. Verwirklichung des Selbst im künstlerischen und pädagogisch-therapeutischen Prozess. Paderborn: Junferman
Petzold, Hilarion (Hrsg.) (1983): Puppen und Puppenspiel in der Psychotherapie. Mit Kindern, Erwachsenen und alten Menschen. München: Pfeiffer
Petzold, Hilarion; Orth, Ilse (Hrsg.) (1990): Die neuen Kreativitätstherapien. Handbuch der Kunsttherapie. 2 Bände. Paderborn: Junfermann
Petzold, Hilarion; Orth, Ilse (Hrsg.) (1995): Poesie und Therapie. Über die Heilkraft der Sprache. Poesietherapie, Bibliotherapie, Literarische Werkstätten. Paderborn: Junfermann

Ranke, Kurt [Begr.] ; Brednich, Rolf Wilhelm [Hrsg.] (1977 ff.): Enzyklopädie des Märchens: Handwörterbuch zur historischen und vergleichenden Erzählforschung. Berlin; New York: de Gruyter
Rasche, Jörg (2004): Das Lied des grünen Löwen. Musik als Spiegel der Seele. Düsseldorf: Walter
Reddemann, Luise (2002): Imagination als heilsame Kraft: Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren. Stuttgart: Pfeiffer bei Klett-Cotta
Ribi, Alfred (1999): Die Suche nach den eigenen Wurzeln: die Bedeutung von Gnosis, Hermetik und Alchemie für C. G. Jung und Marie-Louise von Franz und deren Einfluss auf das moderne Verständnis dieser Disziplin. Bern: Lang
Ribi, Alfred (2002): Anthropos: der ewige Mensch; der ewige göttliche und kosmische Mensch in Geschichte, Politik und Tiefenpsychologie. Bern: Lang
Ribi, Alfred (2005): Eros und Abendland: Geistesgeschichte der Beziehungsfunktion. Bern: Lang
Riedel, Ingrid (1985): Formen - Kreis, Kreuz, Dreieck, Quadrat, Spirale. Stuttgart: Kreuz
Riedel, Ingrid (1988, 2005): Bilder: In Psychotherapie, Kunst und Religion. Ein Schlüssel zur Interpretation. Stuttgart: Kreuz
Riedel, Ingrid (1992): Maltherapie. Eine Einführung auf der Basis der Analytischen Psychologie von C. G. Jung. Mit Beiträgen von Christa Henzler. Stuttgart: Kreuz, 1992
Riedel, Ingrid (1997): Träume. Wegweiser in neue Lebensphasen. Stuttgart: Kreuz
Riedel, Ingrid (1999): Farben in Religion, Gesellschaft, Kunst und Psychotherapie. Stuttgart: Kreuz
Riedel, Ingrid; Henzler, Christa (2003): Malen um zu überleben: ein kreativer Weg durch die Trauer. Stuttgart: Kreuz
Riedel, Ingrid; Henzler, Christa (2008): Malen in der Gruppe. Modelle für die therapeutische Arbeit mit Symbolen. Stuttgart: Kreuz
Romankiewicz, Brigitte (2002): Spielfeld der Götter. C. G. Jungs Archetypen und die Astrologie. Tübingen: Chiron
Romankiewicz, Brigitte (2004): Die schwarze Madonna. Hintergründe einer Symbolgestalt. Düsseldorf: Patmos
Romankiewicz, Brigitte (2006): Urbilder des Vaters. Stuttgart: opus magnum
Romankiewicz, Brigitte (2008): Hoffnung neu entdecken. Düsseldorf: Patmos
Ronnberg, Ami, Martin, Kathleen (Hrsg.) (2011): Das Buch der Symbole: Betrachtungen zu archetypischen Bildern. Köln: Taschen
Roob, Alexander (1996): Alchemie & Mystik. Köln. Taschen
Rosenberg, Alfons (1984): Einführung in das Symbolverständnis. Ursymbole und ihre Wandlungen. Freiburg: Herder
Röhrich, Lutz (1994): Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten. Freiburg: Herder
Röhrich, Lutz (2002): ... und weil sie nicht gestorben sind. Antropologie, Kulturgeschichte und Deutung im Märchen, Köln: Böhlau

Sauer, Gert (1992): Traumbild Schlange. Freiburg: Walter. Neuherausgabe: Stuttgart, opus magnum
Scherf, Walter (1982): Lexikon der Zaubermärchen. Stuttgart: Kröner
Scherf, Walter (1995): Das Märchenlexikon. München: Beck
Schliephacke, Bruno (1970): Bildersprache der Seele. Kleines Lexikon zur Symbolpsychologie. Das zeitlose Wesen symbolischer Gestalten in Märchen, Mythen, Sitten, Gebräuchen und Träumen. Berlin: Telos
Schmeer, Gisela (1992): Das Ich im Bild. Ein psychodynamischer Ansatz in der Kunsttherapie. München: Pfeiffer, 1992
Schnocks, Dieter (2007): Was uns Träume sagen wollen. Botschaften aus dem Raum der Seele. Freiburg: Herder
Scholem, Gershom (1989): Zur Kabbala und ihrer Symbolik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp
Scholem, Gershom (1994): Alchemie und Kabbala. Frankfurt a. M.: Suhrkamp
Schottenloher, Gertraud (1989): Kunst- und Gestaltungstherapie. Eine praktische Einführung. München: Kösel
Schröder, Friedrich (2010): Die Nixe im Teich. Stuttgart: opus magnum
Schröder, Friedrich (2012): Hänsel und Gretetl. Stuttgart: opus magnum
Schröder, Friedrich (2014): Die weiße Schlange. Stuttgart: opus magnum
Seifert, Ang Lee; Seifert, Theodor (2011): Intuition – die innere Stimme. Stuttgart: opus magnum
Seifert, Ang Lee; Seifert, Theodor; Schmidt, Paul (2011): Der Energie der Seele folgen. Gelassen und frei durch Imagination. Stuttgart: opus magnum
Seifert, Theodor (1986-1990): Zauber der Mythen. 12-bändige Reihe von verschiedenen Autoren zu mythologischen Gestalten und Figuren. Hrsg. von Theodor Seifert. Stuttgart: Kreuz
Seifert, Theodor und Angela (1983–1995): Weisheit im Märchen. Mehrbändige Reihe verschiedener Autoren zu einzelnen Märchen
Sicuteri, R. (1983): Astrologie und Mythos. Mythen und Symbole des Tierkreises im Spiegel der Tiefenpsychologie. Freiburg: Aurum
Simrock, Karl (2003): Die deutschen Sprichwörter. Düsseldorf: Patmos
Singer, Jerome L.; Pope, Kenneth S. (Hrsg.) (1986): Imaginative Verfahren in der Psychotherapie. Paderborn: Junfermann
Spineto, Natale (2003): Die Symbole der Menschheit. Düsseldorf: Patmos
Stevens, Anthony (1998): Ariadnes Clue. A Guide to the Symbols of Humankind. Princeton: Princeton University Press
Symbole. Mehrbändige Reihe verschiedener Autoren. Stuttgart: Kreuz
Symbolon. Jahrbücher der Gesellschaft für wissenschaftliche Symbolforschung. Band 1-17 (2010). Verschiedene Verlage

Timmermann, Tonius (1989): Die Musen der Musik (1989). Stimmig werden mit sich selbst. Reihe: Zauber der Mythen. Stuttgart: Kreuz
Timmermann, Tonius(1987) : Musik als Weg. Zürich: Musikhaus Pan

Vedfeldt, Ole (1997): Dimensionen der Träume. Ein Grundlagenwerk zu Wesen, Funktion und Interpretation. Zürich: Walter
Vollmar, Klausbernd (2008): Handbuch der Traumsymbole. Krummwisch: Königsfurt-Urania
Vollmar, Klausbernd (2009): Das große Buch der Farben. Krummwisch: Königsfurt-Urania

Walker, Barbara G. (1996): Das geheime Wissen der Frauen. München: dtv
Walker, Barbara G. (2000): Die geheimen Symbole Wissen der Frauen. München: Heyne
Wehr, Gerhard (1998): Heilige Hochzeit. München: Diederich
Wehr, Gerhard (2007): Gnosis, Gral und Rosenkreuz. Köln: Anaconda
Wehr, Gerhard (2009): Carl Gustav Jung: Leben, Werk, Wirkung. Schwielowsee: Telesma
Wehr, Gerhard (2009): Lexikon der Spiritualität. Köln: Anaconda
Wehr, Gerhard (2009): Selbst-Werdung und religiöse Erfahrung. Stuttgart: opus magnum
Wetzel, Christoph (2011): Das große Lexikon der Symbole. Darmstadt: Primus
Whitmont, Edward (1993): Die Rückkehr der Göttin. Hamburg: Rowohlt
Whitmont, Edward; Perera, Sylvia (1992): Träume, eine Pforte zum Urgrund. Göttingen: Burgdorf
Wikipedia: www.wikipedia.de
Wilber, Ken (1996): Halbzeit der Evolution. Frankfurt: Fischer

Zimmer, Heinrich (1951): Mythen und Symbole in indischer Kunst und Kultur. Zürich: Rascher
Zimmer, Heinrich (1981): Indische Mythen und Symbole. Düsseldorf: Diederichs
Zimmer, Heinrich (1991): Abenteuer und Fahrten der Seele. Ein Schlüssel zu den indogermanischen Mythen. Düsseldorf: Diederichs
Zingsem, V. (1997): Göttinnen großer Kulturen, München.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge