Aggression: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Keyword:''' Aggression '''Links:''' Ärger Affekt Emotion Mars Wut '''Definition:''' Aggression (lat. aggressio = Angriff, zu: aggressum,…“)
(kein Unterschied)

Version vom 4. November 2011, 12:49 Uhr

Keyword: Aggression

Links: Ärger Affekt Emotion Mars Wut

Definition: Aggression (lat. aggressio = Angriff, zu: aggressum, 2. Part. von: aggredi = angreifen : feindselige, ablehnende Einstellung, Haltung; durch Affekte ausgelöstes, auf Angriff ausgerichtetes Verhalten bei Menschen und Tieren.

Information: Keine

Interpretation: Aggression ist mit Kampf, Dynamik und Energie verbunden, die sich in entsprechenden Bildern ausdrücken kann: Man platzt vor Wut, geht in die Luft, explodiert, geht hoch, fährt aus der Haut, verliert die Beherrschung bzw. die Gewalt über sich, wird blind vor Wut.

Feuer scheint die aufsteigenden, heißen, heftigen, eruptiven Erlebensformen der Aggression gut zu veranschaulichen: Feuer unterm Dach, Hitzkopf, kochen vor Wut, Blut steigt in den Kopf, das Gesicht wird rot vor Zorn, Wut, Zorn, Hass flammen auf, entfachen Flächenbrände. Von heiligem Zorn erfasst, spüren wir eine Energie, die uns drängt und befähigt, aktiv zu werden, Abhilfe zu schaffen. Neben Feuersymbolik und Bildern von Explosivem ist Agression assoziativ verbunden mit der Farbe Rot (auch in Kombination mit Schwarz und grellem Gelb), mit scharfen, spitzen, eindringenden, phallischen (Phallus) Formen und Gestaltungen, mit Unwetter (Blitz Donner), lauten, chaotischen Geräuschen, Raubtieren und gefährlichen Tieren (Drachen Hund Wolf Löwe Schlange, Spinne), mit aufgerissenen Mäulern, scharfen Zähnen, zerreißenden Klauen, böse und starr blickenden Augen, mit Waffen (Bombe Messer Schwert Gewehr), Schattenfiguren (Einbrecher, Mördern, Vergewaltigern, Terroristen) und natürlich mit Streit Kampf und Krieg, mit Blut und Verwundung aus.

Die meisten Kulturen und Mythologien kennen Kriegs- und Kampfgottheiten, zürnende, strafende, Blitze schleudernde und vergewaltigende, zerreißende, verschlingende Gottheiten: Man denke an die Strafakte des Zeus, den leicht erregbaren Kriegsgott Ares-Mars (Mars), den vergewaltigenden Pan, die im Orgienrausch Tiere und Menschen zerreißenden Bacchantinnen und an die Erinnyen (griech."die Zürnenden", römisch hießen sie Furien – "wie von Furien gehetzt"). Der Gott des alten Testamentes ist auch ein zürnender, eifersüchtiger und zerstörerischer Gott ("Wer mir nahe ist, ist nahe dem Feuer").

Neben den "warmen" Anteilen der Agression gibt es auch kalte: Man kann starr werden vor Wut oder unter dem bösen Blick eines anderen (versteinernde Gorgo) oder sich aus Ekel einfach abwenden. Auch im Entwerten wenden wir uns ab, sagen implizit: »Du bist es nicht einmal wert, dass du mich in eine Ärgerwallung bringen kannst. « Ekel und Geringschätzung äußern sich auch in kaltem Zynismus und Sarkasmus.

Literatur: Standard

Autor: Müller, Lutz