Verfolgung

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keyword: Verfolgung

Links: Aggression, Jagd, Opfer, Schatten

Definition: Bei einer Verfolgung (mhd. vervolgen) läuft, rennt, fährt oder recherchiert ein Mensch einem anderen hinterher, um ihm so nahe zu kommen, dass er Informationen über ihn gewinnen kann oder ihm schaden kann.

Information: Verfolgungen finden aus politischen, rassistischen, religiösen Gründen statt, sie engen die Freiheit des Opfers ein und haben das Ziel es zu vertreiben, gefangen zu nehmen oder ihm nach dem Leben zu trachten. Die Polizei verfolgt Spuren, Verbrechen werden strafrechtlich verfolgt. Redensartlich kann man auch vom Pech verfolgt werden.

Interpretation: Verfolgungsträume sind sehr häufig, in ihnen spiegelt sich unser archaischer Fluchtreflex bei Bedrohung. Die erste Frage bei einem solchen Traumgeschen ist daher meist die nach einem aktuellen Auslöser: Wovon fühlt sich der Träumer gerade bedroht und was verfolgt, bzw. beschäftigt ihn? Das müssen nicht unbedingt konkret bedrohliche äußere Aspekte sein, es können auch allgemeine Ängste, Schuldgefühle, unerledigte Aufgaben, Triebansprüche, Wünsche, Hoffnungen, Sehnsüchte, ehrgeizige Ziele usw. sein. Oft handelt es sich um abgewehrte, aggressive Schatteninhalte oder paranoide Anteile (Angst, von anderen Menschen abgelehnt zu werden wegen eigener feindseliger oder "böser" Gedanken und Gefühle.).

Positiv gesehen kann es sich auch (wie es oft bei Schattenaspekten ist) um unbewusste Inhalte handeln, die integriert werden wollen, weil es sich um bisher ungelebtes Leben handelt, das aber aus moralischen oder anderen Gründen nicht verwirklicht werden durfte.

C. G. Jung formulierte den Leitsatz: "Was dich verfolgt, das will zu dir", d. h. es handelt sich um einen unbewussten Inhalt, der dringend zur Kenntnis genommen werden will und mit dem man sich beschäftigen sollte.

Literatur: Standard

Autor: N. N.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge