Uniform

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keyword: Uniform

Links: Arzt, Kleidung, Maske, Persona, Polizei

Definition: Eine Uniform ist eine in Material, Farbe und Schnitt einheitliche (Dienst-) Kleidung insbesondere des Militärs, der Polizei und der Feuerwehr, die die Zugehörigkeit zu der jeweiligen Gruppe demonstriert. Auch in anderen Bereichen, wie z. B. der Schule, bei Berufsständen wie dem Arzt und dem Juristen, in Parteien, Vereinen und Chören sind uniformähnliche Bekleidungen zu finden. Das Fremdwort wurde im 18. Jh. aus gleichbedeutend frz. uniforme entlehnt. Dies ist eine Substantivierung des Adjektivs frz. uniforme einförmig, gleichförmig, einheitlich, das auf lat. uni-formis einförmig zurückgeht, einer Bildung aus lat. unus einer, ein einziger (vgl. Union) und lat. forma Form, Bild, Gestalt usw. (vgl. Form).

Information: Im 17. Jh. kamen mit den stehenden Heeren farbenprächtige und schmuckvolle Uniformen auf, heute gibt es solche nur noch bei Paraden und dem Empfang hoher Besuche. Seit dem Ersten Weltkrieg haben sich dem Gelände angepasste Tarnuniformen verbreitet.

Interpretation: Eine Uniform symbolisiert die Zugehörigkeit zu einer Menschengruppe und zu einer "höheren" Autorität (Staat, Kirche, Gesetz, Wissen), die hinter und über dem einzelnen Individuum steht und in dessen Auftrag es handelt. Der Träger einer Uniform übernimmt etwas von der Autoriät und Macht der dahinterstehenden überpersönlichen Organisation und Gemeinschaft. Sie kann den Status, das Selbstwertgefühl und das Machterleben des Uniformträgers stark erhöhen. Eine Uniform vermittelt eine klare umschriebene Identität, Orientierung, Rolle und Funktion und ist in diesem Sinne oft auch notwendig und hilfreich. Sie kann aber auch Ausdruck dessen sein, dass ein Mensch sich mithilfe einer Uniform wie hinter einer Maske (Persona) versteckt und damit seine fehlende Identität, sein fehlendes Selbstbewusstsein und seine mangelnde Persönlichkeitsdifferenzierung verbirgt. Auch ermöglicht ihm die Uniform, seinen Gewalt- und Macht-Schatten auszuleben, ohne dafür Verantwortung übernehmen zu müssen, da er ja in höherem Auftrag handelt.

Weiter kann eine Uniform übermäßige Anpassungs- und Unterordnungsbereitschaft, überhöhten Autoritätsglauben, konservative, traditionelle Einstellungen und erstarrte Rollenverhaltensweisen symbolisieren. Der Einzelmensch verliert hinter der Uniform möglicherweise seine Individualität, seine eigenen, persönlichen Werte, verhält sich als kollektiver Massenmensch und wird leicht von kollektiven Zeitströmungen unreflektiert mitgerissen.

Literatur: Standard

Autor: N. N.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge