Taufe

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keyword: Taufe

Links: Initiation, Nachtmeerfahrt, Regression, Tod, Unbewusstes, Wasser, Wiedergeburt

Definition: Das Wort Taufe kommt etymologisch vermutlich von »tauchen« und bezieht sich auf den alten christlichen Ritus, durch den man in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen wird, indem der Kopf des Täuflings mit (geweihtem) Wasser besprengt oder begossen wird oder der Täufling ganz im Wasser untergetaucht wird.

Information: Keine

Interpretation: Die Taufe ist ein symbolisches Ritual, durch das ein Täufling in eine spirituelle Wirklichkeit eingetaucht wird und dadurch eine geistige Geburt, eine Wiedergeburt erlebt. Die Etymologie des Begriffes aus dem Althochdeutschen und Gotischen führt zu der Bedeutung: Tiefe und tief machen.

Im tiefenpsychologischen Sinne verbindet das Ritual der Taufe mit der Tiefe des Seins und zugleich mit der eigenen Seelentiefe. Die Taufe als rituelle Waschung (Ablutio) und als geistige Reinigung ist in vielen Kulturen verbreitet. Die orientalischen Religionen kennen das spirituell reinigende Baden in heiligen Flüssen (z. B. im Euphrat und Ganges). Symbolisch betrachtet ist die Taufe eine Initiation (Einweihung) und bewirkt die Erlösung des Täuflings, seine Neuschöpfung und Wiedergeburt. Im Urchristentum ist die Taufe auf den Jesu Christi das vorherrschende Sakrament und führt zur Aufnahme in die Gemeinde als Leib Christi. Im Gegensatz zu den allgemeinen Reinigungsriten und wiederholten Waschungen in anderen Religionen ist die christliche Taufe ein einmaliger Akt, der die Aufnahme in die christliche Kirche besiegelt.

Die Taufe als symbolisches Rituals kommt häufig in abgewandelter Form in Imaginationen und Träumen vor, indem der Träumer nach einer Lebensphase der seelischen Dürre in ein klares Wasser eintaucht und sich danach gereinigt und gestärkt fühlt.

Auch nach moralischen Fehltritten oder Schuldgefühlen kann das Eintauchen in reinigendes Wasser der Beginn von Erneuerung und Wandlung sein. Neben dem Wasser bei der Taufe können auch andere Flüssigkeiten, wie z. B. Öl oder Milch eine erneuernde und heilende Wirkung haben. Zu der reinigenden und erneuernden Funktion der Taufe hat das Anziehen eines neuen Taufgewandes eine wichtige Symbolik und bedeutet das Anziehen des neuen Menschen. Tiefenpsychologisch sprechen wir von einer neuen Gesinnung, einer erweiterten Identität und einem gewandelten Selbstbewusstsein. Passend zu dem Sprachbild der Wandlung ist das neue Gewand ein symbolischer Ausdruck für die Erneuerung. Wenn die genannte Symbolik im Traum erscheint oder in einer Imagination vorkommt, kann diese auch auf einen neuen Einfluss der Spiritualität im Leben hinweisen.

Literatur: Standard

Autor: Hark, Helmut

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge