Jagd, Jäger

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keyword: Jagd, Jäger

Links: Angel, Beute, Reh, Teufel, Tiere, wilde Verfolgen, Wald

Definition: Mit Jagd wird das Aufsuchen, Verfolgen, Fangen und Erlegen von Tieren bezeichnet.

Information: Ursprünglich diente sie der Nahrungsversorgung, die gängige Bezeichnung für Menschen in der Altsteinzeit ist Jäger und Sammler. Bereits in antiken Hochkulturen wurde die Jagd auch als Freizeitvergnügen ausgeführt.

Interpretation: Der Jäger ist traditionell in grüner Tracht gekleidet und tritt häufig in Märchen und Geschichten auf, in denen er oftmals zum guten Ende beiträgt. So wird er beispielsweise beauftragt, die Prinzessin zu töten, setzt sie jedoch im Wald aus und erlegt stattdessen ein Tier, dessen Innereien er als Beweis seiner Tat vorlegt, ebenso ist ihm im Märchen vom Rotkäppchen die Rettung vor dem bösen Wolf zu verdanken. Auch in den Heimatfilmen der 50er Jahre spielt der Jäger die Rolle des Kavaliers.

Im übertragenen Sinn kann man Jagd auf jemanden machen, ihn verfolgen und der Versuch, etwas mit allen Mitteln zu erlangen, wird als Jagd nach Geld, Glück etc. bezeichnet. Der Jäger als erlösende hilfreiche Figur, die sich im Bereich des Unbewussten sicher zu bewegen weiß, - eine Animus -Gestalt.

Autor: N. N.

Literatur: Standard

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge