Einsiedler

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keyword: Einsiedler

Links: Mönch

Definition: Einsiedler (synonym Eremit, Klausner, Anachoret) werden Menschen genannt, die sich aus der menschlichen Gemeinschaft in entlegene Gegenden zurückgezogen haben, um in der Ruhe und Abgeschiedenheit zur Erkenntnis wesentlicher Wahrheiten zu finden.

Information: In allen Religionen wurde dieser Weg von Mönchen beschritten, die auf der Suche nach der Verschmelzung mit dem Göttlichen waren. Als geeignete Mittel zu diesen mystischen Erfahrungen übten sie sich in Askese, der Meditation oder im Gebet.

Bekannte Menschen, die in die Wüste, auf einen Berg oder den Wald zogen, um dort als Einsiedler Erkenntnis zu suchen, sind beispielsweise der christliche Jesus, der 40 Tage allein in der Wüste fastete und in seiner Tradition zahllose Heilige (berühmte Wüstenheilige wie z. Bsp. Paulus), auch der keltische Merlin.

Einsiedler gelten nicht nur als Sucher nach den tiefsten Wahrheiten über das menschliche Dasein, sie sind auch Weisheitslehrer für andere Menschen: Siddharta Gautama, der spätere Buddha wird durch die Begegnung mit einem Einsiedler aufgerüttelt, sich auf die Suche nach seinem persönlichen Entwicklungsweg zu machen. Der Eremit steht somit in einer Spannung zwischen dem Fliehen vor der Welt und dem Bleiben in der Welt.

Durch sein prophetisches Wissen gilt er als Mittler zwischen dem göttlichen Willen und der Welt der Menschen. Berühmtes Beispiel ist der heilige "Bruder Klaus", zunächst Bergbauer und Familienvater, später Einsiedler und Berater vieler Menschen. Durch seinen Rat konnte sogar der Ausbruch eines drohenden Krieges in der Schweiz verhindert werden.

Interpretation: In der Terminologie von C. G. Jung zeigt der Einsiedler den archetypischen "Alten Weisen", welcher ein Archetypus des Geistes ist (Weise/Weiser, Alte/Alter).

Im Tarot ist der Eremit einer der symbolischen Figuren, die als Trumpf erscheinen und auf einen wichtigen Teil des Initiationsweges hinweist. Das aktualisierte Thema des Eremiten soll uns dazu anregen, uns mit diesem Thema auseinanderzusetzen und es in unser Leben zu integrieren. Er ist der Sucher und Führer, der uns rät, den oft einsamen Weg der Individuation anzunehmen. Die Beschäftigung mit dem Eremiten kann uns lehren, wie wir uns zu Zeiten aus der Gesellschaft zurückziehen können und gleichzeitig die Fähigkeit vermitteln, einen reibungslosen Übergang zurück in die Welt zu bewältigen, wenn die Zeit dazu gekommen ist.

Literatur: Standard

Autor: Briendl, Linda

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge