Burg

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keyword: Burg

Links: Bauwerk, Geborgenheit, Gottesbild, Haus, König, Macht, Mauer, Panzer, Schloss, Stein, Turm

Definition: Das Wort Burg (mhd. burc) hat die ursprüngliche Bedeutung von (befestigter) Höhe.

Information: Die Burg ist der verteidigungsfähige Wohnsitz des Adels in der Zeit zwischen 900 und dem Ende des Mittelalters. Burgen liegen oftmals auf einer Höhe, sind von einem Waldgebiet umgeben und durch ihre Architektur Statussymbole und Zeichen der Macht. Die Burganlage wird von einer Ringmauer umschlossen, innerhalb der Mauer befindet sich der Burghof, das Zentrum der Anlage ist ein Turm, auch Bergfried genannt.

Interpretation: Die Burg ist traditionell ein Symbol des Schutzes, der Sicherheit und der Geborgenheit, auch des Rückzugs und der Entfernung von der alltäglichen Welt. In der Bibel ist sie Sinnbild des Gottvertrauens, bereits im alten Testament wird sie als Festung im symbolischen Sinn erwähnt. »Der Herr ist meine Hilfe und meine Burg, mein Schutz und mein Erretter« (Psalm 144, 2). Auch das Reformationslied Martin Luthers beginnt mit »Ein feste Burg ist unser Gott«. Es finden sich allerdings auch Darstellungen, in denen die Hölle eine unterirdische Satansburg mit Verliesen enthält. Dem christlichen Vorstellungsbild in Wirklichkeit entsprechend, gibt es im Himalaja Klosterburgen. Zur Zeit der Türkeneinfälle wurden in Europa Kirchenburgen zum Schutz der Bevölkerung angelegt, wodurch die Gottesburg realisiert wurde.

Die Mystikerin Theresa von Avila spricht metaphorisch von der Seelenburg, einem eigenen Raum im Inneren des Menschen, in dem Gott begegnet werden kann.

Literatur: Standard

Autor: N. N.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge